Waschen, Legen, Foto! – Porträtserie „Hairdressers“ von Astrid Schulz

Eine ungewöhnliche Porträt-Serie der in London lebenden Künstlerin Astrid Schulz ist erneut in Saarbrücken zu sehen. Inspiriert von einer Szene aus der Novelle „Die Töchter Egalias“ der Norwegerin Gerd Mjøen Brantenberg stellt die Fotografin augenzwinkernd gängige gesellschaftliche und fotografische Klischees in Frage. Für ihr Projekt ‚Hairdressers‘ lässt die Fotografin die Protagonisten die stereotypen Geschlechterrollen tauschen: Männer lassen sich im Friseursalon die Haare legen und tragen Lockenwickler auf dem Kopfe und im Bart. Zu sehen ist die Ausstellung anlässlich des Innungstreffens der Friseure und Kosmetiker in der Handwerkskammer des Saarlandes.

Weiterlesen