Einblicke in die Welt der Azubis

Mein Name ist Maximilian Verwohlt und ich bin 20 Jahre alt. Seit dem 01.08.2016 bin ich bei der Hahnemühle FineArt GmbH Auszubildender zum Industriekaufmann. In meiner 2 ½- jährigen Ausbildung, durchlaufe ich sämtliche Abteilungen im Unternehmen. Im ersten Weiterlesen

Aus dem Atelier: Margrit Perrin über ihr Bild für den Hahnemühle Kalenderwettbewerb

Margrit Perrin, deutschstämmige Schottin, hat eines der Gewinnerbilder des Hahnemühle Kunstkalenders 2016 gemalt. Genauer gesagt: collagiert. Wie ihr Bild, das für den Monat November ausgewählt wurde, entstanden ist, erzählt sie in unserem Atelierbericht. Mein Bild ist mit Aquarellfarben auf dem Hahnemühle Anniversary Edition Block gemalt – bis auf die Blätter. Ich habe kleine Birkenblätter, die…

Weiterlesen

Aus dem Atelier: Wie ein Pastellbild auf Ingres Papier entsteht

Maria Harmony Gratia Bruchmann (USA) über ihr Pastell „Bienenzucht in der Stadt“ – das Juni-Motiv im Hahnemühle Kunstkalender 2016. Ich bin Autodidakt, an Kunstgeschichte interessiert, umweltbewusst und von der Wissenschaft fasziniert. Ich versuche Erleuchtung zu finden, in dem was ich tue. Ich liebe es zu malen, dabei meinen Seelenfrieden zu finden und meine Verbindung mit…

Weiterlesen

Eine Geschichte von dStudio und Hahnemühle

Martin Lucas, Druck-Manager von dStudio im britischen Little Clacton, Essex, teilt seine Erfahrungen mit der Verwendung von Hahnemühle-Papieren für Kunst- und Fotodrucke mit uns:

Wir sind ein kleines, feines Studio spezialisiert auf Kunstdruck. Wir arbeiten für Künstler, die (meist) im Eigenverlag Editionen ihrer Kunstwerke, Illustrationen oder Fotografien vermarkten. Wir begannen schon vor langer Zeit als Bilderrahmer und im Jahr 2012 haben wir mit dem Fine Art Inkjet-Druck begonnen. Immer mehr Künstler, mit denen wir arbeiteten, fragten uns, wo sie Reproduktionen ihrer Werke bekommen könnten. So nahmen wir unsere Arbeit als Druckdienstleister auf. Fast vier Jahre später haben wir bereits für rund 1000 Künstler aus der ganzen Welt gedruckt.

Weiterlesen

Ein Tag in der Papierfabrik

Gastbeitrag von Lara Bahmann und Paula Kohrs Vor dem Jugendzukunftstag dieses Jahres konnten wir uns nicht wirklich vorstellen, wie Papier hergestellt wird. Um mehr darüber zu erfahren, bewarben wir uns bei der Papierfabrik Hahnemühle. Der Tag startete um 8 Uhr mit dem Vorstellen der Gruppe und kurzer Erklärung des Ablaufes. Anschließend wurde uns viel über…

Weiterlesen

Aus dem Atelier: Sandra Becker über das April-Bild im Hahnemühle Kunstkalender 2016

Ich bin gebürtige Ludwigshafenerin, die seit sechs Jahren in Siegburg/Bonn lebt und arbeitet. Begonnen mit der Malerei habe ich im September 2013 in einem Kurs der Volkshochschule Rhein-Sieg. Bisher habe ich meine Malerei eigentlich immer nur auf das jeweilige Semester, das zweimal jährlich für zwölf Wochen – einmal die Woche für zwei Stunden stattfindet – beschränkt. Mal von der knappen Zeit am Abend oder am Wochenende abgesehen, scheue ich mich oftmals, die erste Farbe tatsächlich auf das Papier

Weiterlesen

Eine Liebeserklärung für Hahnemühle Skizzenbücher von Illustratorin Virginia Romo

Ich habe eine Vorliebe für quadratische Skizzenbücher und habe immer ein paar von ihnen in meiner Schublade. Es passierte mir einmal, dass ich ein neues brauchte und mein Händler hatte keine mehr auf Lager. Seitdem kaufe ich, wenn ich in die Stadt gehe,  ein oder zwei oder drei der Hahnemühle Skizzenbücher. So habe ich stets eine kleine Sammlung meiner geliebten quadratischen D&S Skizzenbücher zu Hause.

Eines Tages war ich so glücklich, ein neues Buch zu beginnen, dass ich ein Foto auf meinem Instagram Account postete. Ich habe natürlich Hahnemühle, den Hersteller der D&S  14 x 14 cm Skizzenbücher getaggt. Das war der Beginn einer wunderbaren Beziehung zu Hahnemühle. Inzwischen habe ich eine Reihe von anderen Skizzenbüchern von Hahnemühle getestet und berichte hier darüber, denn ICH LIEBE SKIZZENBÜCHER!

Weiterlesen