Hinter dem Namen „Bilderbuben“ stehen der Konstanzer Fotograf Ben Wiesenfarth und der Grafikdesigner Guido Herrmann aus Lichtenstein. Beide eint die Begeisterung für automobile Schmuckstücke jeglicher Art und ein ausgeprägter Spieltrieb rund um das Thema Fotografie und Illustration.

Seit Anfang 2016 experimentieren die Bilderbuben mit illustrierten Fotografien: Die von Ben Wiesenfarth digital fotografierten Bilder werden von Guido Herrmann am digitalen Zeichenbrett bearbeitet und „übermalt“. Dabei entstehen Motive mit subtilen, fließenden Übergänge zwischen Realbild und Malerei, die sich durch ihren ganz eigenen, unverkennbaren Stil auszeichnen, der weder der klassischen Fotografie noch einem konventionellen Malstil zuzuordnen ist. Die Bilderbuben nennen es „gemalte Fotografie“.

Die digitalen Bildvorlagen werden anschließend im Fine Art Print Studio (derzeit Möhrle Photograph, Friedrichshafen und ProLab, Stuttgart) auf Hahnemühle Photo Rag Ultra Smooth 305 g gedruckt und auf 3 mm Alu-Dibond-Platten aufgezogen. Die extrem hochauflösenden Bilder erlauben eine Reproduktion bis zu 300 cm Breite und einer produktionsbedingten Höhe von ca. 150 cm.

Die Bilderbuben haben mit verschiedensten Fine Art-Papieren experimentiert und mit besagtem Photo Rag® Ultra Smooth das für sie optimale Papier gefunden. Die absolut reflektionsfreie, matte Oberfläche unterstreicht den zeichnerischen Charakter der Bilder und gibt feinste Schattierungen und Tonwertabstufungen perfekt ohne Farbverfälschungen wieder. Die Bilder werden grundsätzlich ohne Verglasung verarbeitet, um die edle Haptik des Papieres und die hohe Detailzeichnung der Bilder unverfälscht wiederzugeben.

Zwischenzeitlich sind einige Bilderbuben-Fine Art-Projekte realisiert bzw. in Planung:

Zusammen mit dem Museum „Autobau“ in Romanshorn (CH) haben die Bilderbuben diverse Automotive gestaltet. Die Fine Art Prints werden in einer Dauerausstellung in verschiedenen Größen von 100 cm bis 300 cm Breite  im Museum präsentiert.

Mit Emil Frey Classics, Safenwil (CH), besteht eine ähnliche Kooperation:
Dort ist aktuell ein 250 cm großes Motiv ausgestellt. Außerdem gestalten die Bilderbuben im Auftrag von Emil Frey Classics individuelle Motive von Oldtimern, die dem Käufer beim Kauf des Fahrzeugs in Form eines gerahmten Fine Art Prints als exklusives Geschenk überreicht werden.

Private Autoliebhaber und -sammler, die ihr(e) Fahrzeug(e) von den Bilderbuben als Fine Art Print verewigen lassen, gehören ebenso zur Klientel.

Aktuell ist die Teilnahme mit vier noch zu realisierenden Motiven an einer Ausstellung in der Galerie Plathner, Hannover, im Juni 2017 geplant. Thema der von Martin Schröder initiierten Ausstellung: „Kunst und Technik – Eine neue Einheit“.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden