Das Echtheitszertifikat von Hahnemühle nutzen Künstler und Fotografen, die die Echtheit ihrer limitierten Kunstwerke und Reproduktionen auf Hahnemühle Papier garantieren und die Gefahr von Fälschungen verhindern möchten.
Jedes Zertifikat besteht aus einem hochwertigen Büttenpapier mit Hahnemühle Wasserzeichen und fluoreszierenden Sicherheitsfasern, das mit einem fortlaufend nummerierten Hologramm versehen wird. Ein zweites, identisch nummeriertes Hologramm kann direkt auf der Rückseite des Kunstwerkes angebracht werden. Text und Layout des Zertifikats können selbst gestaltet werden. Diese Kombination aus Zertifikat und Hologramm garantiert, dass sich jedes Echtheitszertifikat nur auf ein bestimmtes Kunstwerk bezieht.

©Jerome Brunet with CoAJérôme Brunet, Musikfotograf aus Kalifornien, nutzt das Echtheitszertifikat für seine wertvollen Drucke: „Meinen Kunden und Sammlern biete ich die höchste Druckqualität in limitierten Editionen, die viele Jahre überdauern. Hahnemühle Digital FineArt Papiere und Echtheitszertifikate haben mich von Anfang an überzeugt. Das Papier meiner Wahl ist Photo Rag® Baryta, und jeden Druck, den ich erstelle, begleitet ein signiertes und nummeriertes Echtheitszertifikat mit Hologramm. Hahnemühle ist das einzige Papier, auf das ich mich mit meiner Rock‘n‘Roll Fotografie verlasse!“

Hahnemühle Certificate Packshot1Die Zertifikate sind in einer neuen Box erhältlich, die zeigt, wie das Hologramm-System verwendet wird. Jörg Karrenbauers Bild Seaside No 12 aus der Serie „Seaside Moods“ ist auf dem Cover zu sehen. Der Fotograf und Kurator erklärt: „Ich nutze die wertvollen Echtheitszertifikate sowie meinen Prägestempel. Dadurch wird dem Käufer die Einmaligkeit eines Drucks sowie die Echtheit eines Bildes aus meinen limitierten Editionen garantiert. Meine Fine Art Fotografien auf einem meiner Lieblingspapiere, dem archivfestem FineArt Baryta oder FineArt Pearl, überdauern die Zeiten. Und das Echtheitszertifikat signalisiert auch nachfolgenden Generationen, Sammlern, Galerien oder Museen die Wertigkeit der künstlerischen Arbeit.“

Auch Kunstwerke, die selbst nicht auf Hahnemühle Papier entstehen, werden von Künstlern mit dem Hahnemühle Echtheitszertifikat aufgewertet. Jochen Brillowski ©Jochen Brillowski_Echtheitszertifikatebietet seine großformatigen „Move-it“ Fotos der Skylines großer deutscher Städte mit Zertifikaten an. „Die Echtheitszertifikate von Hahnemühle erlauben es mir, auch meine großformatigen Acryl-Fotos wertig zu zertifizieren. Das Hologrammsystem und das edle Büttenpapier mit Wasserzeichen geben dem Kunden die Sicherheit, ein limitiertes Werk zu besitzen.“

Jedes zertifizierte Kunstwerk kann mit der entsprechenden Zertifikatsnummer auf www.myartregistry.com registriert werden. Schauen Sie doch mal, wie andere Künstler ihre Originale auf dieser Hahnemühle-Webseite eintragen. Auf der Seite können Käufer und Künstler nach registrierten Kunstwerken suchen.

Hier sehen Sie das Zertifikat in Anwendung:

2 Kommentare
  1. Guten Tag,

    mich würde interessieren, wie ich zu so einen Hologramm komme?!

    Lg Benjamin

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden