Martin Lucas, Druck-Manager von dStudio im britischen Little Clacton, Essex, teilt seine Erfahrungen mit der Verwendung von Hahnemühle-Papieren für Kunst- und Fotodrucke mit uns:

Wir sind ein kleines, feines Studio spezialisiert auf Kunstdruck. Wir arbeiten für Künstler, die (meist) im Eigenverlag Editionen ihrer Kunstwerke, Illustrationen oder Fotografien vermarkten. Wir begannen schon vor langer Zeit als Bilderrahmer und im Jahr 2012 haben wir mit dem Fine Art Inkjet-Druck begonnen. Immer mehr Künstler, mit denen wir arbeiteten, fragten uns, wo sie Reproduktionen ihrer Werke bekommen könnten. So nahmen wir unsere Arbeit als Druckdienstleister auf. Fast vier Jahre später haben wir bereits für rund 1000 Künstler aus der ganzen Welt gedruckt.

Hahnemühle-Papiere waren nicht die ersten, die wir auf Lager hatten, aber sie standen schon früh ganz oben auf unserer Liste, als wir begannen, Papiere höherer Qualität zu suchen. Die ersten beiden Papiere, die wir verwendeten, sind noch heute zwei der beliebtesten Papiere: German Etching 310 g/qm und Photo Rag® 308 g/qm.

German Etching
German Etching hat eine wunderschön strukturierte Oberfläche und die Fähigkeit, eine erstaunliche Farbpalette von weichen Pastellfarben bis hin zu lebendigen und satten Farben und einem wirklich starken Schwarz zu drucken. German Etching - Jenny CaponAußerdem wählten wir es wegen seines Gewichts, denn wir wollten große Drucke – A1, A0 und größer noch – erstellen. German Etching bietet all das. Wir freuen uns sehr, wenn ein Künstler ein Papier wählt, das perfekt zu seinen Arbeiten passt. Bei einer unserer Lieblingskünstlerinnen, Jenny Capon, ist das der Fall. Sie sagt über German Etching: „Ich liebe die feinen Details, die das Papier wiedergeben kann. Bei Kunstreproduktionen sind kleinste Pinselstriche auf der schönen, matten Oberfläche zu erkennen und die Farbe ist tief und stark.“

Photo Rag® 308
Des weiteren empfehlen wir vielen Künstlern das Photo Rag® 308. Es ergänzt unser Papier-Portfolio perfekt. Denn neben dem strukturierten German Etching wollten wir ein relativ glattes Künstlerpapier anbieten. Photo Rag® 308 wird von einem breiten Spektrum von Kunden verwendet: von den digitalen Illustratoren, Malern und Grafikern bis hin zu Fotografen. Die Druckqualität überzeugt auch die, die vorher auf ein weniger qualitätvolles Papier setzten. Photo Rag® ist eine Klasse für sich, es ist schwer dagegegen zu argumentieren.
Terence James Bond, ein berühmter Vogel-Maler, wechselte von einem Papier mit strukturierter, samtiger Oberfläche zu PhotoRag® 308 als er auf der Suche nach einer schärferen und bessere Druckqualität seiner Reproduktionen war. Sein Verleger, Strix Editions, hat folgendes über Photo Rag 308® zu sagen:
„Die Arbeit mit dem beliebtesten Vogel-Künstler Großbritanniens verlangt die höchsten Standards in der Qualität der Wiedergabe von Originalwerken als Drucke. Wir haben Alternativen versucht bis wir das Photo Rag® mit der prefekten  Ton- und Farbbalance gefunden haben.“

Photo Rag - Terance James BondBamboo 290
Für eine lange Zeit hatten wir eine feststehende Palette an Papieren bei dStudio; bis immer wieder die Frage von Kunden auftauchte: „Haben Sie ein recyceltes oder umweltschoned hergestelltes Fine Art-Papier?“ Unsere Recherche führte uns zu Hahnemühle Bamboo als Papier aus schnell nachwachsenden Bambusfasern. Es imitiert nicht nur das Aussehen und die Haptik von anderen Papieren, es ist ein Papier, das seine eigenen Eigenschaften – über die der nachhaltigen Bambusfasern hinaus – geltend macht. Seine warme, natürliche weiße Farbe und eine leicht strukturierte Oberfläche wird von vielen Kunden gewünscht. Michael Allan, vom Online-Shop Scribblit, produziert komplizierte digitale Illustrationen. Er sagt über das Bambus-Papier: „Hahnemühle Bamboo 290 war die beste Wahl für unsere Drucke mit lebendigen Farben, die Kanten sind scharf und knackig und es bietet eine schöne subtile Textur.“

William Turner 310
Bamboo-ScribblitWilliam Turner war ein Papier, das wir – zu Unrecht – ein paar Mal zurückstellten, wenn wir neue Papiere suchten. Wir dachten, es wäre German Etching zu ähnlich. Aber für Kunden, die hartnäckig nach einem strukturierten Papier fragten, testeten wir eine Rolle und haben es nicht bereut. Aus der Entfernung wirkt es ähnlich wie German Etching, aber von Nahem betrachtet, sieht man, wie unterschiedlich die beiden Papiere doch sind. William Turners Oberfläche ist stärker ausgeprägt, man kann wirklich die Textur fühlen. Die Farbe des Papiers ist so natürlich, dass es unsere traditionellen Künstler wirklich lieben. Rhiannon Findlay ist einer jener Künstler, die immer auf William Turner drucken und sagt: „Hahnemühle William Turner fügt großen Farbflächen Tiefe hinzu und gleichzeitig repliziert es perfekt und scharf die detaillierteren Bereiche eines Originals. Es ist ein schön texturiertes, mattes Aquarellpapier für den Fine Art-Druck und garantiert lebendige, hochwertige Ausdrucke für Ausstellungen.“

William Turner als echtes Aquarellpapier mit Inkjet-Beschichtung wird verständlicherweise von vielen traditionellen Künstlern für die Reproduktion von Aquarellen und Acrylbilder bevorzugt, aber es gibt auch ein paar Künstler, die bereit sind Neues zu wagen: digitale Illustrationen mit originär unstrukturierten Farbflächen, lassen im Druck auf William Turner die strukturierte Oberfläche wunderbar durchscheinen oder Fotografien leben von der Kombination des gestochen scharfen Drucks mit dem warmen Ton des Papiers und dem außergewöhnlichen Farbumfang der Bilder.

Darüber hinaus druckt dStudio auch auf glänzenden Papieren, z.B. auf Photo Rag® Baryta aus der Hahnemühle Digital FineArt Collection oder auf Papieren der Hahnemühle Photo Line für Kunden, die klassische Fotopapiere für Ihre Aufträge wünschen – in leichtglänzend oder hochglänzend. Außerdem sind Drucke auf Inkjet-Leinwänden möglich – zum Beispiel für Dekorationen in öffentlichen Räumen, Hotels etc.
Danke an Martin Lucas für diesen Gastartikel!

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden