Ein offenes Standkonzept empfing die Besucher der Hahnemühle auf der diesjährigen Filtech. Strahlend hell und freundlich präsentierte sich das Papierunternehmen. Weiße Filtrierpapierrollen an der Wand luden Besucher ein sich nicht nur optisch, sondern auch haptisch, einen Eindruck der Qualitätspapiere zu machen. Viele Hände berührten und befühlten die Papiere aus Cellulose, Baumwoll-Linters und Glasfaser, die gerne auch als Muster mitgenommen StandbildHFA1_bewurden.
Die internationalen Besucher zeigten sich beeindruckt von den Qualitätspapieren made in Germany. Hahnemühles Erfahrung in der Papierentwicklung und kundspezifische Fertigung ist in der Branche nahezu einzigartig.  Mit der Gründung 1584 am heutigen Standort Dassel in Deutschland blickt das Unternehmen auf eine lange und erfolgreiche Marktpräsenz. Die Verbindung der traditionellen Handwerkskunst mit neuen Technologien, wie zum Beispiel dem Einsatz neuartiger Fasern ist insbesondere im Segment der kundenspezifischen Entwicklungen ein Schlüsselfaktor. Die Qualität der geführten Gespräche lassen uns positiv in die Zukunft blicken. Mit mehr als 30 Prozent Zuwachs bei Besuchern entwickelt sich die Filtech für Hahnemühle als ein wichtiger Treffpunkt der weltweiten Filtrations- und Separationsindustrie mit Anwendern aller Branchen.

Treffen Sie uns auf der Achema 2015 vom 15.-19. Juni in Frankfurt in Halle 4.2, Stand J 11!

Alle Spezialpapiere der Hahnemühle FineArt GmbH für technische Anwendungen finden Sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden