©Hahnemuehle Kuenstlerpapier

Hahnemühle Bamboo Papier hat wie alle anderen Hahnemühle Künstlerpapiere eine Konformitätsbescheinigung. Sie bestätigt, dass es sich um vegane Produkte handelt. Das Hahnemühle Bamboo Skizzenpapier und Bamboo Mixed Media Papier für traditionell arbeitende Künstler enthält – wie alle anderen Künstlerpapiere aus dem Hause Hahnemühle – keine tierischen oder genmodifizierten Rohstoffe. Deshalb sind diese Medien ideal für Künstler, die sich darum sorgen, welchen Einfluss ihr Leben auf das Leben von Tieren hat. Bamboo roll Leigh Sanders, Gründerin der ‚The Arty Vegan‘ Facebook group erklärt mehr über Veganismus und entsprechende Künstlermaterialien: „Veganismus wird von Wikipedia als Verzicht auf die Verwendung von tierischen Produkten, insbesondere in der Ernährung, definiert. Es ist gleichzeitig eine Philosophie nach der man leben kann. Sie lehnt alle Waren und Produkte ab, die mit oder aus Rohstoffen von Tiere gemacht werden. Viele Veganer folgen in allen Bereichen ihres Lebens diesen Grundsätzen und sind generell gegen die Verwendung von Tieren oder tierischen Produkten. Wir Veganer engagieren uns sehr für die Umwelt und das Leben anderer Lebewesen. Oft beginnt Veganismus mit dem Blick auf das, was wir essen. Ein Mensch mit einer ethischen, veganen Denkweise verlangt deshalb auch als Künstler nach Materialien, die synchron mit unseren Prinzipien sind. Zum Beispiel verwenden wir:

  • Aquarellpapiere die nicht mit tierischem Leim (Gelatine) geleimt sind
  • Tusche, die keine Schellack-Bindemittel enthält
  • Sepia-Tinte, die nicht aus Tintenfisch bzw. Kuttelfisch gemacht ist
  • schwarze Farbpigmente, die nicht aus verkohlten Tierknochen hergestellt werden
  • Karminrote Farbpigmente, die nicht aus Kochenille Käfern gewonnen wird
  • Aquarell-Farben, die keine Ochsengalle enthalten
  • Künstlerbleistifte, die ohne Bienenwachs gemacht sind
  • Leinwände, die nicht mit Hasenleim verklebt wurden
  • Gips, der keine Gelatine enthält
  • Pinsel, die nicht aus Tierhaaren wie Zobel, Eichhörnchen, Mungo, Pferde-und Schweinehaar sind, um nur einige zu nennen.

Für Menschen, die aus Überzeugung das Leben von Tieren schonen möchten, sind auch auch Künstlermaterialen wichtig. Unsere Kunst muss daher unsere Ethik reflektieren. Wir können nicht mit gutem Gewissen ein Meisterwerk malen, wenn wir wissen, dass das verwendete Material direkt oder indirekt den Tod von Tiere und Insekten verursacht. Wir brauchen für vegane Kunst Material, das Qualität zu einem erschwinglichen Preis bietet“, sagt Leigh Sanders. Lesen Sie mehr von Leigh Sanders auf makeconsciouschoices.blogspot.com. Mehr Informationen über Hahnemühles Umweltinitiative ‚Green Rooster‘ finden sie hier.

2 Kommentare
  1. Flavia Bernardes

    That is awesome! It makes me love this paper even more! 🙂

  2. D

    Hallo & toller Beitrag 🙂
    Ich wollte noch mal nachfragen ob alle Papier von Hahnemühle vegan?
    Herzliche Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden