Canyonlands e Arches 002 ©Jared Windmueller

Jared Windmüller ist „Künstler des Monats“ in der Hahnemühle FineArt Galerie in der Zeitschrift „ProfiFoto“ (Ausgabe 3/2019). Er konnte als einer der ersten Fotografen das neue FineArt Papier Photo Rag® Metallic testen. Warum er das metallisch schimmernde Papier auch für seine Landschaftsfotografie einsetzt? Lesen Sie in der ProfiFoto und im Interview hier.

Jared Windmueller Fotograf Photographer

Wie haben Sie Ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckt?

In meinen Zwanzigern hatte ich einen Job, bei dem ich viel in meiner Heimat Brasilien unterwegs war. Hier erkundete ich neue Orte, die ich noch nie zuvor besucht hatte und erkannte, die Landschaft war so schön, dass ich das Gefühl hatte, sie müsse dokumentiert werden. Also kaufte ich meine erste Kamera und fing an zu fotografieren. Es war eine Analogkamera, die noch mit Filmen arbeitete. Deshalb wollte ich keine Fotos verschwenden. Ich war also motiviert früh aufzustehen, um neue Orte zu entdecken und zu fotografieren. An diesem Punkt entschied ich, dass ich dies für den Rest meines Lebens tun will.

Was ist Ihr Lieblingsgenre?

Ich liebe es, Landschaften zu fotografieren. Wir leben in einer so schönen Welt mit so vielen verschiedenen Landschaften, in denen wir unterschiedliche Strukturen, Farben und Formen finden. Es sind die Entdeckungen in der Natur, die mich faszinieren und reizen. Ich arbeite zeitgleich als Hochzeitsfotograf – mit Fokus auf Ziel Hochzeitsfeiern.

Welches Ihrer Projekte oder Motive öffnete die Tür zum professionellen Markt?

Ich hatte ein Studio in Japan, wo ich von 2001 bis 2007 lebte. Es war eine perfekte Zeit, da die analoge Fotografie durch neue digitale Technologie ersetzt wurde. Es war großartig, die neuen Möglichkeiten zu erkunden, die mir in Japan zur Verfügung standen. Denn in diesem Land war ich von so viel neuer Technologie und Innovation umgeben. 2006 habe ich ein Geisha-Portrait in Kyoto fotografiert, das für eine internationale Werbung von Epson verwendet wurde. Im folgenden Jahr habe ich begonnen in Barcelona zu studieren und kehrte 2008 nach Brasilien zurück, wo ich meine erste Einzelausstellung hatte.

cerimonia228 ©Jared Windmueller
cerimonia228 ©Jared Windmueller

Wie wichtig ist Ihnen die gedruckte Präsentation Ihrer Kunstwerke?

Das Drucken meiner Bilder ist für mich ein essentieller Prozess. Als Künstler ist es wichtig, dass ich meine Arbeit sehen und anfassen kann, um ein Gefühl der Vollendung zu erlangen. Drucke haben die wunderbare Kraft, etwas für immer zu bewahren – die Momente unseres Lebens festzuhalten, zu denen wir niemals zurückkehren können. Deshalb drucke ich meine Hochzeits- und Landschaftsfotografie ausschließlich auf Hahnemühle-Papieren. Sie bieten die perfekte Qualität und Langlebigkeit für hervorragende Präsentationen.

TTD Suzana e Rafael-240 ©Jared Windmueller
TTD Suzana e Rafael-240 ©Jared Windmueller

Welches ist Ihr Lieblingspapier von Hahnemühle und warum?

Ich liebe das matte Photo Rag® und das glänzende FineArt Baryta Satin. Ganz aktuell bin ich von meinen Nationalparkmotiven aus meiner Wahlheimat Utah (USA) auf dem neuen, außergewöhnlichen Photo Rag® Metallic begeistert. Dieses einzigartige FineArt Papier eignet sich hervorragend auch für Landschaften, da es je nach Lichteinfall unterschiedlich schimmert und die Lichtstimmung wunderbar widergibt. Es ist einfach überwältigend.

Nutzen Sie Hahnemühle-Papiere für Ausstellungen oder Sammler-Drucke? Welches Feedback erhalten Sie zum Papier?

Ich bin überzeugt von der enormen Qualität der Baumwoll- oder Alpha-Cellulose-Papiere von Hahnemühle. Sie haben einen großen Einfluss auf den endgültigen Look meiner Arbeit. Ich liebe die lebendige Atmosphäre meiner Kreationen und Sammler sowie Kuratoren sind sich einig, dass meine Drucke einzigartig und von Dauer sind.

Woran arbeiten Sie gerade?

Ich lebe zurzeit in Utah, USA, wo ich gerade die fünf Nationalparks fotografiert habe. Im Bryce Canyon, Arches, Canyonlands und Capitol Reef. Hier habe ich zahlreiche Orte für die Landschaftsfotografie erkundet. Neben den fünf Nationalparks, die „The Mighty Five“ genannt werden, gibt es auch sieben Nationalmonumente und 33 State Parks, die einen Besuch wert sind. Utah hat gerade drei Michelin-Sterne vom legendären Reiseführer als herausragendes Reiseziel erhalten. Diese Auszeichnung wurde das erste Mal überhaupt an einen Bundesstaat verliehen. Ich plane eine Fotoexpedition für Naturliebhaber und Landschaftsfotografen, um gemeinsam die Schönheiten Utahs zu entdecken und in atemberaubenden Bildern festzuhalten.

Capitol Reef 004 ©Jared Windmueller
Capitol Reef 004 ©Jared Windmueller
Zion e Bryce 022 ©Jared Windmueller
Zion e Bryce 022 ©Jared Windmueller
Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden