Inga Semisow

Die Größe eines Bildes sagt nichts über den Wert aus und gerade bei KaKAO-Karten kann man viele kleine wertvolle Schmuckstückbild01e entdecken.

Seit einiger Zeit gehen diese kleinen Kunstwerke in der Manga- und Kunstszene umher und bieten jedem Künstler die Möglichkeit sein Geschick auf einer Größe von mindestens 6,4 x 8,9 cm zu verewigen. Diese Karten sind besonders in der deutschsprachigen Mangaszene extrem beliebt und die Nachfrage steigt. Sie werden getauscht, gesammelt, verschenkt und auch verkauft.Klar gibt es auch weitere Größen die man nutzen kann, wie zum Beispiel bild02.jpgdie Maxikarte, die 12,8 x 8,9 cm groß ist.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit den KaKAO-Karten selber bin ich recht spät in Berührung gekommen. 2010 begannen meine ersten Versuche mit den kleinen Bildern.

Der Name KaKAO-Karten baut sich aus KartenKunst, Auflagen und Originale zusammen. Es macht viel Spass in dieser Größe zu arbeiten und ich finde es ist immer wieder eine schöne Herausforderung ein kleines Kunstwerk auf das Papier zu zaubern. Gerade weil ich eigentlich immer in anderen Formaten wie A3 arbeite. Besonders praktisch sind die kleinen Bamboo Blöcke Mixed Media (8 x 10,5 cm) von Hahnemühle, die auch schon für die Größe einer KaKAO-Karte angelegt sind. Stifte und Farben wie Copics und auch Aquarell können gut verwendet werden. Man kann sich beim Arbeiten auf den kleinen Blöcken gut das Papier zurecht drehen wie man es gerade beim Ausmalen braucht und hat keine störenden Ränder, an denen man hängen bleiben kann. Später werden die Karten auf der Rückseite verstärkt und gerne in Hüllen verpackt, damit sie lange halten. Auch die Rückseiten werden gerne gestaltet und mit dem Namen des Kübild03nstlers, den Titel und einer Nummer versehen. Dazu wird noch aufgeschrieben , ob es ein Original ist oder eine limitierte Edition. Auflagen werden eher gedruckt als erneut gemalt.

Es ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert, auch einmal die kleinen Bilder auszuprobieren!

Sehen und lesen Sie über die Kunst von Inga Semisow auf den nachfolgenden Seiten:
www.inga-semisow.de

facebook

www.cayow.de/profil/ingase

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden