Jedes Jahr am 17. März feiern die Iren und die irischstämmigen Menschen weltweit den St. Patrick´s Day. Es ist ein religiöses und kulturelles Fest, das an den Todestag des irischen Schutzpatrons St. Patrick erinnert. Dieser Tag ist vor allem für jene Iren, die in der Diaspora leben, ein Tag voller Sehnsucht nach der grünen Insel. Der deutsche Fotograf Holger Hess bedient diese Sehnsucht mit wunderbaren Landschaftsbildern. Sein Portfolio umfasst liebliche Landschaften in Postkarten-Idylle ebenso wie schroffe, sturmgepeitschte Küsten, mystische Langzeitbelichtungen des Atlantiks bis hin zu verlassenen, menschenleeren Tälern, die daran erinnern, warum so viele Iren ihrer Heimat den Rücken kehren mussten. Wir haben Holger Hess anlässlich des St. Patrick´s Day zu seinen Sehnsuchts-Bildern befragt.

Rossbeigh-Sundown_HAHNEF: Was fasziniert Sie an Irlands Landschaft, wo Sie doch gar kein Ire sind?
A: Stimmt. Ich bin eigentlich Musiker mit eigenem Aufnahmestudio und ich spiele in einer Band. Aber es war die Faszination für traditionelle irische Musik, die mich 1997 zum ersten Mal nach Irland gebracht hat.
Ich war so erstaunt über die Iren, ihre Musik und ihre Landschaften und Küsten, dass ich seitdem jedes Jahr nach Irland reise. Wenige Jahre später zum ersten Mal mit einer guten Kamera, die mittlerweile auf dem Boden des Atlantik liegt. Ich zeigte meine Bilder meiner Familie und Freunden, und alle waren begeistert. Also habe ich angefangen, die Landschaftsfotografie aus meiner tiefen Liebe zu Irland heraus zu professionalisieren. Ich bin fotografischer Autodidakt. Aber eine lange Liste von irischen Freunden bringt mich wieder und wieder zurück in dieses Land.

F: Wie finden Sie die Orte, die Sie fotografieren möchten?
A: Nun, ich meide die Hauptstraßen, nehme mir Zeit, halte Ausschau nach der großen, nie vorher gesehenen Landschaft. Ich habe gelernt, dass dabei ein gutes Bild am Tag viel besser ist als 20 schlechte. Mittlerweile ist ein Navi sehr hilfreich. Und wann immer möglich, warte ich auf die ‚goldene Stunde‘ und an der Küste auf die Flut-Zeiten.

F: Was ist das Besondere an der Landschaftsfotografie in Irland?Coumeenoule-Beach_HAHNE
A: Für mich ist das Faszinierende, dass man in kurzen Abständen alles finden kann: verlorene Orte, Strände, Berge, Wasserfälle, Seen und erstaunliche Täler und gute Pubs für danach. Ich denke, weil es eine Insel ist, ist das Licht und seine Reflexionen etwas ganz Besonderes. Und Sie können alle vier Jahreszeiten an einem Tag haben, so wie ich es erlebt habe, während mein Regenschirm im Auto lag.

F: Wie ist ihr fotografischer Workflow?
A: Mein Workflow ist mittlerweile komplett digital. Ich verwende, was fast jeder benutzt: Adobe Lightroom und Photoshop. Ich denke, es gibt einige
Dinge, die für ein gutes Foto zusammengehören: die Suche nach dem richtigen Standpunkt für die Aufnahme, die perfekte Bildkomposition und der Bearbeitungsprozess des Bildes danach. Ich bearbeite Ebene, Schärfe usw.
In den alten Tagen arbeiteten die Fotografen in ihren Dunkelkammern mit verschiedenen Techniken, Materialien und Chemikalien und es dauerte Stunden, um alles anpassen. Der digitale Workflow ist heute Standard.

Lough-Leane-Evening-02_HAHNEF: Wie vermarkten Sie Ihre Irland-Bilder?
A: Der Verkauf der Drucke ist ein hartes Geschäft. Es gibt Tausende von wirklich guten Cracks da draußen, die auf der gleichen Reise sind wie ich. Angefangen habe ich mit meinen eigenen Laden auf etsy.com und fineartamerica.com
Mittlerweile produziere ich jedes Jahr einen Irland-Kalender, der sich online jedes Mal sehr gut verkauft. Nicht zu vergessen sind Ausstellungen. Es passiert oft, dass diese Bilder von irischstämmigen Menschen gekauft werden.

F: Auf welchem Hahnemühle Digital FineArt Papier sind Ihre Irland-Bilder gedruckt?
A: Photo Rag. Nehmen Sie ein Blatt dieses Papiers und fühlen Sie die besondere Qualität. Vom ersten Moment an, wissen Sie was sie tun. Die Drucke werden einfach perfekt. Und Hahnemühle ist ein altes deutsches Unternehmen. Das Papier wird in Deutschland hergestellt. Ich mag das. Für mich ist das Photo Rag das Papier mit den besten Ergebnissen,  der beste Struktur, den beste Farben.

F: Wer macht Ihre Fine Art Drucke?
A: Kurze Antwort: Der  Druckdienstleister Whitewall.


Weitere Informationen und mehr Irland-Fotos finden Sie auf www.facebook.com/holgerhessphoto
HHP-Beispielbild-Photo-RAG

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Mailadresse wird nicht publiziert. Pflichtfelder sind mit * markiert.

löschenSenden