Eine Liebeserklärung für Hahnemühle Skizzenbücher von Illustratorin Virginia Romo

Ich habe eine Vorliebe für quadratische Skizzenbücher und habe immer ein paar von ihnen in meiner Schublade. Es passierte mir einmal, dass ich ein neues brauchte und mein Händler hatte keine mehr auf Lager. Seitdem kaufe ich, wenn ich in die Stadt gehe,  ein oder zwei oder drei der Hahnemühle Skizzenbücher. So habe ich stets eine kleine Sammlung meiner geliebten quadratischen D&S Skizzenbücher zu Hause.

Eines Tages war ich so glücklich, ein neues Buch zu beginnen, dass ich ein Foto auf meinem Instagram Account postete. Ich habe natürlich Hahnemühle, den Hersteller der D&S  14 x 14 cm Skizzenbücher getaggt. Das war der Beginn einer wunderbaren Beziehung zu Hahnemühle. Inzwischen habe ich eine Reihe von anderen Skizzenbüchern von Hahnemühle getestet und berichte hier darüber, denn ICH LIEBE SKIZZENBÜCHER!

Weiterlesen

Ihr Design für Berlin – Machen Sie mit beim weltweiten Typographie-Wettbewerb

Die Zeit rast! Bis zum 23. März 2016 können Illustratoren, Grafiker und Designer der Stadt Berlin ihren Stempel aufdrücken. Kombinieren Sie Schriften, Farben und Muster zu ihrem persönlichen BERLIN-Design! Der „Show us your Type“ ist ein fortlaufender internationaler Designwettbewerb, der Kreative aufruft, Metropolen der Welt typografisch in einem Layout zu erfassen. Seit 2012 zieht der…

Weiterlesen

Kunstaktion „Aufgezeichnet – alle Miteinander für sich“ von Marc Robitzky, Illustrator

Seit ich denken kann, zeichne und male ich gerne und analysiere wie ein Detektiv meine Umgebung.Hahnemuehle newsroom Ich behaupte, durch das Zeichnen habe ich das Leben kennengelernt. Meine ersten Ausflüge in die Kunst begann ich bereits im Schulalter, indem ich die ersten Graffiti-Aufträge annahm. Der Schritt ein gestalterisches Studium anzugehen lag somit nicht fern. Ich studierte an der Hamburger Technischen Kunstschule und an der Frankfurter Akademie für Kommunikation und Design. In der Studienzeit begann ich Geschichten zu bebildern. Vorerst in Comics, die ich im Aschaffenburger Stadtmagazin unter dem Namen „Klatsch-Comic“ monatlich veröffentlichte. Zeitgleich entwickelte ich eine Vorliebe für Kinder- und Jugendbücher, sowie für politische Karikaturen in Tageszeitungen.

Weiterlesen